Mediation als außergerichtliche Konfliktbearbeitung

Mediation ist eine Methode der außergerichtlichen Streit- und Konfliktbearbeitung. Sie hat das Ziel, in einem vertraulichen Prozess des Verhandelns, den Konflikt zu einer von den Beteiligten als fair empfundenen Lösung zu führen.

Was sind die Vorteile der Mediation

Mediation spart Kosten, denn die Alternative zum Mediationsverfahren sind i.d.R. Rechtsstreitigkeiten, die langwierig und kostspielig sind. Mediation ist geeignet für Menschen, die – trotz schwerem Konflikt – versuchen wollen, ihre Streitigkeit mit Selbstachtung, Würde und gegenseitigem Respekt zu lösen.

Mediation ist anwendbar bei Konflikten im familiären Umfeld, z. B. bei
– Partnerschaftskonflikten bei Trennung oder Scheidung
– Unterhaltsstreitigkeiten
– zur Klärung von Sorge
– oder Umgangsrecht zu Kindern
– Erbauseinandersetzung
– Nachbarschaftskonflikten
– u.v.m.

oder im betrieblichen Bereich, bei
– Auseinandersetzungen zwischen Mitarbeitern
– Konflikten zwischen Arbeitgebern und Mitarbeitern
– Streit zwischen Gesellschaftern

Anders als im Gerichtsverfahren trifft nicht ein Dritter die Entscheidung. Die Konfliktparteien selber verhandeln mit Unterstützung eines Mediators miteinander und streben eine einvernehmliche Vereinbarung an. Sie bestimmen ausgehend von ihren Bedürfnissen und Interessen die Verhandlungsthemen und den Verfahrensausgang. Der Mediator strukturiert das Verfahren und fördert mit Sachverstand und geeigneter Methodik den Verständigungsprozess.

Für wen kommt Mediation in Frage?

Mediation ist geeignet für Menschen, die sich ihrem Konflikt stellen und mit ihrem Gegenüber lösen möchten. Die einzig unverzichtbare Voraussetzung für die Mediation ist also, dass Sie bereit sind, sich an einen Tisch zu setzen und in gegenseitigem Respekt miteinander zu sprechen bzw. zu verhandeln. Unter dieser Voraussetzung ist Mediation ein geeignetes Verfahren zur Lösung sowohl von familiären Konflikten als auch von Streitigkeiten im Wirtschaftsbereich.

Mediation ist ein freiwilliges Verfahren und kann von den Parteien in jeder Phase beendet werden. Wer sich für das Verfahren der Mediation entscheidet, verschenkt in rechtlicher Hinsicht nichts. Selbst bereits laufende gerichtlicheVerfahren können für eine Mediation unterbrochen und – bei Scheitern der Mediation – fortgesetzt werden.

Weitere Informationen:

Flyer: Mediation – verhandeln statt streiten (pdf 114 KB)
Anzeige: Verhandeln ohne Streit = Mediation (pdf 197 KB)